Windows 10: Unnötige Autostart-Programme deaktivieren

In dieser Anleitung zeige ich, wie man das automatische Starten von Programmen deaktiviert und somit Windows schneller macht.

Windows 10 ist ein sehr gutes und schnelles Betriebssystem, aber bestimmte Einstellungen können das System langsam machen. Dazu gehören Programme (Skype, iTunes, OneDrive), die automatisch mit jedem Start von Windows 10 geladen werden. Einerseits verlangsamt es den Start von Windows, andererseits verbrauchen diese Programme unnötig Ressourcen wie Prozessorleistung, Arbeitsspeicher und beanspruchen so auch den Akku des Laptops.

So deaktivierst du den Autostart

  • Klicke mit der rechten Maustaste auf das Windows-Logo links unten
  • Klicke auf den Task-Manager

Windows 10 Task-Manager

  • Der Task-Manager wird als kleines Fenster geöffnet
  • Um alle Prozesse zu sehen, klicke auf „Mehr Details

Taskmanager Mehr Details

  • Klicke auf den Tab „Autostart
  • Jetzt siehst du die Übersicht aller Programme, die automatisch zusammen mit Windows 10 gestartet werden
  • Klicke mit der rechten Maustaste auf ein Programm (Skype, iTunes, OneDrive,..)
  • Wähle Deaktivieren

Windows 10 Autostart von Programmen

  • Diese Programme sind nun deaktiviert. Du kannst sie natürlich jederzeit normal starten, aber sie werden nicht mehr ohne dein Wollen geladen.

 

Autor: Alexander

Hallo, ich bin Alexander. Diese Webseite ist mein Hobby. Ich schreibe gern kurze, übersichtliche Anleitungen und freue mich über Deine Kommentare und Anregungen. ||Mein frischer Twitter Account||