Ubuntu: Terminal Ausgabe in Datei speichern

In diesem Beitrag lernst du die Terminal-Ausgabe in einer Datei zu speichern. Das ist besonders hilfreich, wenn die Ausgabe lang ist.

  • Ich zeige das am Beispiel des Befehls uname -a. Man kann es natürlich mit jedem anderen Befehl machen
  • Das ist die Ausgabe

Ubuntu-Terminal-Ausgabe-Beispiel

  • Damit man die Ausgabe eines Befehls speichert, braucht man nur ein > und den Namen der Datei anzugeben. Der Name kann beliebig sein. Ich wähle ausgabe.txt
  • Der ganze Befehl sieht dann so aus:

uname -a > ausgabe.txt

Ubuntu-Terminal-Ausgabe-In-einer-Datei-Speichern

  • Jetzt kann ich die Datei ausgabe.txt öffnen, ich mache das mit dem Nano-Editor, also

nano ausgabe.txt

Ubuntu-Terminal-Ausgabe-Aus-Datei-Auslesen

  • Nun sehe ich die Ausgabe in dieser Datei.

Ubuntu-Ausgabe-Aus-Datei-Mit-Nano-Ausgelesen

  

Autor: Alexander

Hallo, ich bin Alexander. Diese Webseite ist mein Hobby. Ich schreibe gern kurze, übersichtliche Anleitungen und freue mich über Deine Kommentare und Anregungen. ||Mein frischer Twitter Account||