Windows 10: Prüfen ob AHCI bei SSD im BIOS aktiviert ist

In dieser Anleitung zeige ich, wie man schnell prüfen kann, ob die BIOS-Einstellung „SATA Configuration“ beim Mainboard auf AHCI eingestellt ist.  Wenn AHCI aktiviert ist, werden die angeschlossenen Festplatten mit Unterstützung von Native Command Queuing (NCQ) angesprochen. In Folge werden anstehende Befehle umsortiert, um sie in der optimalen Reihenfolge auszuführen. Meistens erhöht sich dadurch der Durchsatz der Festplatte um einige Prozent bei mehreren parallel arbeitenden Programmen mit vielen verstreuten Zugriffen.

Kurz: AHCI ist gut. Die Festplatte arbeitet besser als im IDE-Modus

Info: Falls du feststellst, dass der AHCI Modus nicht aktiviert ist, dann kannst ihn nach dieser Anleitung aktivieren.

So prüft man, ob AHCI aktiviert ist

Option 1

  • Klicke mit der rechten Maustaste auf das Windows-Logo
  • Klicke auf Geräte-Manager

Windows 10 Geraete-Manager oeffnen

  • Im Geräte-Manager suche nach „IDE ATA/ATAPI-Controller
  • Wenn du dort etwas von AHCI siehst ohne irgendein gelbes Warnzeichen, dann ist AHCI aktiviert.

AHCI Test in Windows 10 Geraetemanager

  • Du kannst auch auf den Controller doppelklicken und dann im Tab Details nachschauen, ob es im AHCI Modus läuft

Eigenschaften AHCI

Option 2

  • Installiere das kleine Tool AS SSD Benchmark
  • Führe es aus
  • Wenn unter dem Namen etwas von storeahci steht, dann ist der AHCI Modus aktiviert.
  • Generell wenn alles grün ist, ist alles gut
  • Wenn unter dem Namen  in roter Farbe pciide steht, dann läuft es im IDE Modus und nicht im AHCI Modus.

AS SSD Benchmark storeAHCI

Quellen:

Autor: Alexander

Hallo, ich bin Alexander. Diese Webseite ist mein Hobby. Ich schreibe gern kurze, übersichtliche Anleitungen und freue mich über Deine Kommentare und Anregungen. ||Mein frischer Twitter Account||